und dem Bezirksausschuss 23 Allach-Untermenzing

Nächste geplante Konzerte der Bühne 23:

Wir werden derzeit jeweils zeitnah entscheiden müssen, ob die geplanten Konzerte der Bühne 23 unter den aktuellen Bedingungen stattfinden können.

Bitte informieren Sie sich hierzu auf unserer Homepage.

02.07.2022

 (Link zum Konzert)

 

 

Facundo Barrayra 

 Tango vom Feinsten

 

 Facundo Barreyra ist ein argentinischer Musiker aus Buenos Aires . Er spielt Bandoneon, Schlagzeug und Percussion.

Seit 2017 lebt er im Süden Deutschlands

Seit 2019 unterrichtet er Bandoneon und Schlagzeug an der Staatlichen Musikschule Mühldorf, Deutschland .

Seit 2018 nimmt er mit seinem Projekt TANGO CHAMBER MUSIC als Dozent an der Musiksommerakademie Mühldorf teil.

 

Er spielte in Europa:

In Köln / Hamburg / Northeim / Stuttgart / München / Wuppertal / Biberach / Rosenheim / Bad Aibling / Mühldorf / Eggenfelden / Passau / Kraiburg / Überlingen / Kempten / Würzburg in DEUTSCHLAND.

Luzern / Brugg / Basel / Root / St. Gallen / Bern / Zürich in der SCHWEIZ.

Oxford / Abingdom / Deddington in GROSSBRITANNIEN.

Brüssel / Bever in BELGIEN.

Sutivan in KROATIEN und Salzburg in ÖSTERREICH.

 

Facundo Barreyra spielte in Südamerika:

In Buenos Aires, Tucumán, Jujuy, Salta, Santiago del Estero, Río Negro, Neuquén, Santa Cruz, Chubut, Ushuahia, Entre Ríos, Islas Malvinas in ARGENTINIEN.

In Punta Arenas und Puerto Natales in CHILE.

In Punta del Este und in Barra de Valizas in URUGUAY. In Rio de Janeiro und Brasilia in BRASILIEN.

 

2010 auf der MSC Cruises und 2019 auf dem Kreuzfahrtschiff Artania von Phoenix Reisen rund um Lateinamerika.

 

Als Facundo Barreyra 3 Jahre alt war, fing er an  argentinische Folkloremusik mit Schlagzeug spielen. Ab seinem 13. Lebensjahr begann er bei einem Privatlehrer Schlagzeug zu lernen.

 

Von 1996 bis 2002 studierte er am Städtischen Musikinstitut in Avellaneda (IMMA) .

Gleichzeitig studierte er von 1996 bis 2002 auch für den Bachelor of Media Electroacoustic Composition an der National University of Quilmes.

 

2001 studierte er bei Daniel Piazzolla , auch bekannt unter seinem Spitznamen „Pipi Piazzolla“, dem Enkel von Astor Piazzolla und heute ein anerkannter Schlagzeuger im Genre des Jazz und der lateinamerikanischen Musik. 

2001 bewilligte er den ersten Jahrgang Violoncello bei der IMMA mit dem Cellisten German Poschenrieder .

Von 2002 bis 2004 studierte Facundo Barreyra Jazzschlagzeug bei Pedro Cervera mit Spezialisierung auf Jazzmusik.

Von 2005 bis 2009 studierte er bei verschiedenen Schlagzeugern und Percussionisten, wie Norberto Minichilo – Argentinien – Phil Maturano – USA –, Pete Lockett – UK – , Frank Briggs – USA, – Gustavo Meli – Argentinien – .

Im September 2006 beginnt er das Instrument Bandoneon bei Roberto Chamorro und ab 2011 bei Eleonora Ferreyra an der IMMA zu studieren.

2012 hat er einen Orchesterdirigenten-Workshop mit den Lehrern Glen Garrido – Venezuela – und Carlos Vieu – Argentinien – genehmigt, der Teil der Ausbildung für das vom argentinischen Bildungsministerium organisierte Teachers School Orchestra Program war.

2012 und 2013 nahm er Unterricht in Kammermusikarrangements, Harmonielehre und Kontrapunkt bei Daniel González Gossner .

Von 2014 -2017 studierte er Bandoneon bei der

Meister Nestor Marconi bei der Society of Composers from Argentina (SADAIC).

2015 und 2016 studierte er Arrangements für typische Tangoorchester bei dem Regisseur und Komponisten Ariel Pirotti am Polo Bandoneon Cultural Center in Buenos Aires .

Im Mai 2015 nahm er am Seminar für Harmonielehre, Komposition und Arrangements zeitgenössischer populärer Musik bei Juan Carlos Cirigliano teil, das bei der Association of Interpreters of Argentina (AADI) gegeben wurde.

 

 

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Bitte denken Sie dabei an die tagesaktuellen Corona-Regeln!

Danke!

 

 

Karten erhalten Sie ausschließlich über die Münchner Volkshochschule (Link zum Konzert)

 

 

Eintritt: 15 €

Karten ausschließlich möglich unter: Link zum Konzert

BÜHNE 23

Der Verein Bühne 23 e. V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichts München eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Stadtbezirks-Kultur im 23. Münchener Stadtbezirk Allach-Untermenzing zu fördern.

 

Wir veranstalten in der Reihe "Bühne 23" Konzerte in Allach-Untermenzing im Stil einer Wanderbühne, da wir im 23. Stadtbezirk Allach-Untermenzing (daher der Name "Bühne 23") bisher leider noch kein Kulturbürgerhaus haben, in dem solche Veranstaltungen stattfinden könnten. Der Bogen spannt sich dabei von Klassik über Jazz, Blues und Rock bis hin zu Volksmusik und musikalisch umrahmten Lesungen.

 

Sie können jederzeit Mitglied oder auch Fördermitglied werden.

Auch über Spenden freuen wir uns natürlich sehr, weil diese uns die Fortführung unserer Arbeit ermöglichen. Bitte nehmen Sie gerne zu uns Kontakt auf über das Kontaktformular auf unserer Homepage.